No Roots Familytruck

„No Roots Familytruck“

Die Vielfalt der Menschen kann als großartige Chance genutzt werden, um sich gegenseitig zu verstehen und einander zu helfen.

Der No Roots Familytruck ist 2017 als Projekt entstanden, um gemeinsam in der Natur Gemeinschaft zu erleben und Begegnung zu ermöglichen. Ursprünglich entstand diese Idee aus der Begleitung von geflüchteten Menschen. Doch da wir alle immer wieder Zeiten brauchen, in denen wir zur Ruhe kommen und unsere Lebensenergien auftanken können, haben wir unsere Zielgruppe erweitert und bieten diese Möglichkeit allen, die sie für sich in Anspruch nehmen möchten!

Mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer und der Firma WerkTraum konnte der Familytruck ausgebaut werden und im Oktober 2019 seine erste Fahrt aufnehmen.

Damit er auch weiterhin durch Bayern fahren kann, unterstützt die Jo-El Stiftung den „No Roots“ Familytruck und auch Sie können mit einer Spende dazu beitragen!

Begegnung, Freiraum und Erholung mit dem „No Roots Familytrucks“

Mit diesem Projekt möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, unterwegs „zu Hause“ zu sein, eine Auszeit aus dem Alltagstrubel zu nehmen und so neue Lebenskraft zu schöpfen oder auch einfach nur neue Ideen für Ihr Leben zu entwickeln. Die direkte Begegnung mit der Natur in Kombination mit einer mobilen Unterkunft ermöglicht dabei ungeahnte Dimensionen des Innehaltens und des zur Ruhe kommen. Der Truck bietet in gemütlicher Atmosphäre reichlich Platz für bis zu 10 Personen. Bei den Tagesausflügen oder mehrtägigen Events mit Übernachtungen geht es dabei vor allem um die Begegnungen miteinander, aber auch darum, Freiräume zu geben und Erholung in der Natur zu ermöglichen. Ziel ist es, neue Lebenskraft und neue Ideen schöpfen zu können.

 

 

Um auch Menschen in besonders engen finanziellen Situationen diese Möglichkeit anzubieten, können Sie mit dem Verwendungszweck „No Roots Familytruck“ direkt für dieses Projekt spenden

Vielen Dank!

stiftung-familien-muenchen-urlaub

 

 

stiftung-muenchen-sozial-benachteiligt

 

stiftung-muenchen-sozial-kinder